Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Aktuelles

CA (Cerebelläre Abiotrophie) Test für Deutsches Reitpony und für DR zugelassene Hengste

Ab sofort erhält jedes Pferdestammbuch Weser-Ems-Mitglied die Möglichkeit, sein Pony (Fohlen, Stute oder Hengst) über das Pferdestammbuch Weser-Ems auf die Erbanlage CA (Cerebelläre Abiotrophie) untersuchen zu lassen.
Die Untersuchungskosten belaufen sich auf 39,50 Euro/ Pony und werden dem Antragsteller in Rechnung gestellt.
Hierfür müssen Sie das entsprechende Antragsformular auf unserer Homepage www.psbwe.de unter der Rubrik „Service – Formulare“ herunterladen, ausfüllen und zusenden.

Mit dem Eingang des Formulars beauftragen Sie das Pferdestammbuch Weser-Ems mit der Untersuchung durch unser Analyselabor Certagen GmbH in Rheinbach.

Ponys, die bereits im Rahmen einer Abstammungsüberprüfung untersucht worden sind, brauchen keine weitere Haarprobe einreichen. Anhand der Untersuchungsnummer kann der Test durchgeführt werden.
Informationen hierzu unter 04441-935522 (Christiane Brinkhus) oder per E-Mail an brinkhus.christiane@pferdestammbuch.com

Download Antrag Untersuchung auf CA

07.03.2019

50 Jahre Mitgliedschaft

50 Jahre Mitgliedschaft

FOTO: Timo Coldewey (links) nimmt für seinen erkrankten Vater Herold Coldewey die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft entgegen, Siegfried Göhner (Mitte) gratuliert zur 50jährigen Mitgliedschaft und dankt für das außerordenltiche Engagement auch Egon Wichmann (rechts) mit einem Geschenk des Pferdestammbuchs Weser-Ems (M. Oellrich-Overesch)

01.03.2019

Bezirksversammlung Nordoldenburg

Bezirksversammlung Nordoldenburg

Die erste Bezirksversammlung fand in diesem Jahr am 28. Februarfür den Bezirk Nordoldenburg in Sage-Haast statt. Neben dem Jahresbericht 2018 wurden den anwesenden Mitgliedern die Ergebnisse des Arbeitskreises "Zusammenarbeit zwischen dem Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover und dem Pferdestammbuch Weser-Ems" dargestellt.

Bereits im Jahresbericht, der umfangreiche Entwicklungen des Zuchttierbestands, der Mitgliederzahlen, Bedeckungen und registrierte Fohlen sowie die vielen Erfolge der Weser-Ems-Ponys im internationalen und nationalen Sport- und Schauwesern wiedergab, stellte Zuchtleiterin und Geschäftsführerin Mareile Oellrich-Overesch die Entwicklung der letzten Jahre dar, die zwar solide, aber auch als nicht aufstrebend zu bezeichnen ist.

Nach der Ehrung der langjährigen Mitglieder durch Ehrennadelnsowie besonders erfolgreicher Züchter mit der Verbandsplakette (s. Foto) folgte eine Darstellung der IST-Situation durch den 1. Vorsitzenden Egon Wichmann, Siegfried Göhner als 2. Vorsitzender erläuterte die evtl. Vorgehensweise durch die Verschmelzung der beiden Verbände. Die Präsentation der Ergebnisse des oben genannten Arbeitskreises schloss sich an. Auch hier wurde noch einmal deutlich, dass es die Ponyzuchtverbände in der heutigen Zeit nicht ganz einfach haben, neue Mitglieder zu rekrutieren. Beide Verbände stehen auf einer soliden Basis, einzeln werden sie es in der Zukunft schwer haben -daher die Idee, in Zukunft evtl. gemeinsam zu arbeiten. Es wurde der status quo dargestellt, die Entwicklung der Zahlen beider Verbände in den letzten 10 Jahren sowie die Ziele und der Zeitplan.

Nach dieser Präsentation entwickelte sich eine interessante, sachliche Diskussion über das Für und Wider. Timo Coldewey als Bezirksvorsitzender bat am Ende der Diskussion die Mitglieder, ihren Delegierten, die letztendlich über die weitere Zusammenarbeit zu befinden haben, klare Hinweise zu geben, wie sie sich die Zukunft vorstellen. Mit überwältigender Mehrheit stellten sich die Mitglieder ihrer Verantwortung für die Ponyzucht und stimmten der weiterer Entwicklung zu einem neuen Verband, in dem beide niedersächsischen Verbände verschmelzen, zu.

Mit der bronzenen Ehrennadel für ihre 10jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Michaela Stefan und Mandy Hollmann, mit der silbernen Ehrennadel (20 Jahr Mitgliedschaft); Hermann Behrens. Die goldene Ehrennadel (25 Jahre Mitgliedschaft) erhielten: Georg Gloystein, Rainer Hartel (extra aus Schleswig-Holstein angereist!), Michael Pfeiffer und Gerd Ulken. Für 30 Jahre Mitgliedschaft erhalten folgenden Mitglieder die goldene Ehrennadel mit Kranz: Ina Heithus, Petra Höpe, Gerd Ostermann und Günter Wischhausen.

Eine besondere Ehrung erfuhren Herold Coldewey und Egon Wichmann: sie sind seit 50 Jahren Mitglied im Pferdestammbuch Weser-Ems und haben dieses nachdrücklich geprägt. Herold Coldewey war schon in den 70er Jahren erfolgreicher und weitblickender Züchter und Hengsthalter, der sich als Delegierter auch ehrenamtlich engagierte.Egon Wichmann als erfolgreicher Züchter und ausgesprochen engagierter Ehrenamtlicher sowohl als Körkommissar als auch als Vorstandsmitglied, seit 2009 als 1. Vorsitzender des Pferdestammbuchs Weser-Ems, hat für den Verband außergewöhnliche Arbeit geleistet - beiden gebührt großer Dank!

FOTO 1: Geehrt mit der Verbandsplakette wurden (v.l.): Geschwister v. Aschwege, Arndt Mayer, Ina Kuhlmann und Georg Gloystein (M. Oellrich-Overesch)

01.03.2019

Ergebnis der Hengstprämierung

Am 23.02.2019 fand die Hengstprämierung des Pferdestammbuchs Weser-Ems in Vechta statt. Zuchtbewährte Hengste können innerhalb des Hengstbuchs I in die begehrte Prämienklasse I eingestuft werden, wenn sie ihre Eigenleistung unter Beweis gestellt haben, entsprechende Nachzucht geliefert haben und sich selbst entsprechend präsentieren. die Hengste werden seitens der Körkommission eingeladen. In der Tabelle finden Sie Ergebnisse.

23.02.2019

Ergebnis der Anerkennung

Am 23.02.2019 fand die Anerkennung für das Pferdestammbuch Weser-Ems statt. In der Tabelle finden Sie die Ergebnisse.

23.02.2019

Ergebnis der Nachkörung

Am 23. Februar 2019 fand die Weser-Ems-Nachkörung statt. In der Tabelle finden Sie die Ergebnisse.

23.02.2019

Hengst-Samstag

Am morgigen Samstag findet der Weser-Ems-Hengst-Tag im Oldenburger Pferde Zentrum in Vechta (Grafenhorststr. 5, 49377 Vechta) statt.

Um 10.00 Uhr beginnt die Veranstaltung mit der Nachkörung, zu der 12 Hengste angemeldet worden sind. Die Hengste werden zunächst im Freilaufen und Freispringen (für die Rassen, für die es erforderlich ist), anschließend auf dem Pflaster und auf der Dreiecksbahn bzw. auf dem Schrittring präsentiert.

Gegen 12.30 Uhr schließt sich die Anerkennung an. Zu dieser sind ebenfalls 12 Hengste gemeldet worden, die bereits von anderen Verbänden gekört worden sind, und sich um die Anerkennung für die Zuchtprogramme des Pferdestammbuchs Weser-Ems bewerben.

Nach der Mittagspause beginnen um 14.30 Uhr die Highlights des Tages: Hengstprämierung und Hengstschau. Zur Hengstprämerierung sind 19 Hengste eingeladen worden, die die Voraussetzungen für die Einstufung in die begehrte Prämienklasse I erfüllen.

Es schließt sich die große Weser-Ems-Hengstschau an, auf der die Hengsthalter über 50 Hengste präsentieren werden,

Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

22.02.2019

Nachkörung, Anerkennung, Prämierung und Hengstschau

Der Katalog zur Nachkörung, Anerkennung, Prämierung und Hengstschau 2019 ist jetzt online!

Hier geht's zum Download

20.02.2019

Verkaufswochenende Ponyforum GmbH vom 22. - 24.02.2019

Einladung

zum Verkaufswochenende der Ponyforum GmbH vom 22. - 24.02. 2019 in Marsberg / Erlinghausen

mit 30 hochkarätigen Verkaufsponys

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Die aktuelle Verkaufskollektion der Ponyforum GmbH ist von beeindruckender Qualität.

Link zur Kollektion: https://ponyforum-online.de/verkaufsponys-vermarktungszentrum/

Im Rahmen des nächsten Verkaufswochenendes vom 22.-24. Februar im Vermarktungszentrum in Marsberg werden über 35 Reitponys aus privatem Besitz angeboten. Hier finden sich selektierte und bereits medizinisch untersuchte Reitponys für jeden Anspruch: zuverlässige Kinderponys, bewegungsstarke Youngster, turniererfolgreiche Ponys für den Einsatz von Klasse E bis FEI. Viele der Ponys belegen ihre hervorragende Qualität mit beachtlichen Turnierplatzierungen.

Das erfahrene Team der Ponyforum GmbH stellt die Ponys nach Kundenwunsch unter dem Sattel vor und steht beratend zur Seite. Die Ponys haben feste Preisrahmen und können direkt gekauft werden, sie werden nicht verauktioniert.

Bitte melden Sie sich für alle näheren Informationen und zur Terminabsprache direkt im Verkaufsbüro unter der Telefonnummer 02992 9796707 oder senden Sie eine Email an service@ponyforum-online.de.

Die nächsten Verkaufswochenenden finden statt vom 22.-24.03.2019.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Vermarktungsstützpunkt der Ponyforum GmbH in Marsberg / Erlinghausen !

Mit freundlichen Grüßen

Christian Tschoepke, GF

P.S.

Die Anschrift fürs Navigationsgerät lautet:

Eichenweg 5
34431 Marsberg-Erlinghausen

20.02.2019

Dr. Dieter Schön ist gestorben

Dr. Dieter Schön ist gestorben

Ehemaliger Zuchtleiter Dr. Dieter Schön ist gestorben

Wie uns jetzt bekannt wurde, ist bereits am 1. Februar der ehemalige Zuchtleiter und Geschäftsführer Dr. Dieter Schön im Alter von 88 Jahren gestorben.

Dr. Dieter Schön übernahm als Zuchteiter des Oldenburger Verbandes 1970 diese Position auch beim Pferdestammbuch Weser-Ems, als die Geschäftsstelle vom Tierzuchtamt Meppen nach Oldenburg verlegt wurde. Sein Vorgänger war August Küter-Luks, der als Geschäftsführer von 1950 – 1969 tätig war.

Unter Dr. Schön kamen viele sehr gute Ponystuten von Großbritannien nach Deutschland und v.a. auch nach Weser-Ems, mit denen die Zucht hier aufgebaut wurde. Bereits ganz am Anfang seiner Tätigkeit stellte er ein Zuchtprogramm für das Deutsche Reitpony auf, das seitdem im Pferdestammbuch geführt wird. Auch die Hengstleistungsprüfung wurde verpflichtend. Seit 1971 wurden Fohlenschauen als erste Selektionsstufe eingeführt, 1972 fand die erste zentrale Körung statt. Nach 20 Jahren Zuchtleitertätigkeit wurde seine Aufgabe an Jochen Happ übergeben.

In der Welsh- und Reitponyzucht treten noch heute Nachfahren der Stuten auf, die unter Dr. Dieter Schön nach Weser-Ems kamen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit gehörten Stuten wie Rosepark Prelude, Golden Lass, Susann, Primula, Candy, Poppet, Anja, Beauty, Gina, Regina, Rosita, Betty, Cosy, Belladonna und natürlich auch die Hengste Brillant, Llanarth Most Triton und Balthasar dazu.

Wie in der Traueranzeige der Familie auch steht „Seine Passion waren die Pferde….“, dieses erlebten die Züchter zu der damaligen Zeit unmissverständlich. Die Pferde bzw. Ponys standen für ihn im Vordergrund.

Maßgeblich hat er die Weser-Ems-Zucht nachhaltig züchterisch positiv beeinflusst.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie gehört unser Mitgefühl.

FOTO: Dr. Dieter Schön mit seiner Nach-Nach-Nachfolgerin als Zuchtleiterin Mareile Oellrich-Overesch anlässlich der Verleihung des Niedersächsicchen Staatsehrenpreises an Familie Coldewey (K. Oellrich)

14.02.2019