Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Aktuelles

Equitaris-Ponys 2022

Equitaris-Ponys 2022

Neverland WE und Cappuccino WE werden die Equitaris-Ponys 2022

Über die Agentur Equitaris (ansässig in Vechta und bekannt für die aktuelle Berichterstattung aus dem "Ponylager“ - www.equitaris.de) lief die Abstimmung in den Kategorien Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits-und Nachwuchspony.

Der Bundeschampion der sechsjährigen Dressurponys (unter Sophie Duen) und unser ehemaliger Siegerhengst Neverland WE (v. FS Numero Uno-Champus K, Z. Reinhard Kramer, Lathen) gewann mit 39,11 % bei den Nachwuchsponys, Cappuccino WE (v. Charivari-Apslau xx, Z. Heinrich Schmees, Niederlagen) gelang dasselbe bei den Vielseitigkeitsponys mit 35,84 % der Stimmen. Er gewann mit Hanna Niessen das Bundesnachwuchschampionat in Warendorf.

In der Dressur war auch Cyrill WE (v. FS Champion de Luxe-Power Man, Z. Anja van Hoorn, Leer), wie Neverland WE ehemaliger Siegerhengst der Weser-Ems-Körung und mittlerweile mehrfacher Europameister, nominiert, dort gewann allerdings Wilky May FH. Im Springen war es kein Weser-Ems-Pony dabei, dort hatte mit 77,02 % der Stimmen Nexus Alagon die Nase vorn, er ist M-Springen siegreich.

FOTO: Bundeschampion und Equitaris-Pony 2022 Neverland WE (M. Oellrich-Overesch)

07.12.2022

Terbofens Charico ist nach Belgien verkauft

Terbofens Charico ist nach Belgien verkauft

In Belgien soll er seine internationale Karriere mit Alexine Herwyers fortsetzen.

Terbofens Charico (v. Charivari-Contendro I, Z. Peter Terbofen, Derental) wurde 2009 geboren. Als Fünfjähriger wurde er erfolgreich auf A-Niveau eingesetzt und dann nach Dänemark verkauft.

2015 wurde er unter seiner Reiterin Sophia Winther Andersen national eingesetzt. Bis 2017 hatten sie FEI-Niveau erreicht und wurden Zehnte bei den dänischen Meisterschaften. Im Dezember 2018 starteten sie gemeinsam ein letztes Mal im Finale des Ecco Cups.

Terbofens Charico wechselte zu Cornelia Munch Sinding. Mit ihr wurde er 12. bei den dänischen Meisterschaften, 2021 starteten sie erstmals international beim CDI-P in Hagen, es folgte ein Dreifach-Sieg beim CDI in Grote Brogel in Belgien. Dieser Erfolg sicherte den beiden ein Platz im dänischen Team für die Europameisterschaften in Strzegom/POL. Dort gewannen sie mit der Mannschaft die Silbermedaille, im Einzel wurde es Platz fünf. Auch bei den dänischen Meisterschaften belegten sie den Silberplatz.

2022 starten die beiden beim CDI in Sint-Truiden und Hagen, bevor sie erneut auf den Europameisterschaften an den Start gingen. Mit der Mannschaft gewannen sie die Bronzemedaille, in der Einzelwertung belegten sie den sechsten Platz.

Ende August gewann der mittlerweile 13jährige dunkelbraune Wallach zum Ende seiner Laufbahn mit Cornelia Munch Sinding die Goldmedaille auf der dänischen Meisterschaft.

Nun erfolgte der Verkauf nach Belgien. Familie Herwyer ist dressuraffin, Tochter Emilie ist bereits in der belgischen Mannschaft. Alexine Herweyer wird in Zukunft mit Terbofens Charico durchstarten.

Quelle: Eurodressage (https://www.eurodressage.com/2022/11/12/danish-team-pony-terbofens-charico-sold-belgium)

05.12.2022

Messtermine 2023

Die Pony-Messtermine für die Turniersaison 2023 finden vom 05. Dezember 2022 bis 13. Dezember 2022 statt.

Generell müssen alle Ponys, die im Turniersport eingesetzt werden, bis einschließlich 7-jährig zum Messen vorgestellt werden. Falls das Pony bei der Erstmessung kleiner als 142 cm ist, ist eine Nachmessung nicht erforderlich. Für die Eintragung von Turnierponys bei der FN und die Teilnahme der Ponys an Leistungsprüfungen ist eine aktuelle Messbescheinigung erforderlich.

Bringen Sie zu den Terminen bitte den Pferdepass, bzw. den Abstammungsnachweis mit.

Montag, 05. Dezember 2022

11.00 Uhr Engter
(Reithalle, Stiegeweg 71, 49565 Bramsche, Kontakt: Jons Wirkus, 0178-9048864)

13.00 Uhr Harderberg
(Reitanlage Rudolf Niermann, Hamburgerstr. 26, 49124 Georgsmarienhütte)

15.00 Uhr Merzen ( Reiterhof Dirkes, Südmerzenerstr.32, 49586 Merzen, 05466-1413 )

Dienstag, 06. Dezember 2022

09.30 Uhr Westerstede
(Reitanlage J.Gerdes-Fürup, Westerstederstr.114, 26655 Westerstede, 0160- 96012962)

11.30 Uhr Westerstede ( Christian Jaspers, Fikensolterfeld, 26655 Westerstede, 0177-2424008)

14.00 Uhr Garrel (Reithalle ,, St.Hubertus Garrel“, Garreler Str.7, 49681 Garrel)

15.30 Uhr Emstek
(Hildegard.Ellers, Haler Höhe 2, 49685 Emstek 04473-1065, o.0173-2071013)

Mittwoch, 07. Dezember 2022

09.30 Uhr Dörpen ( Reithalle, Am Sportpark 2, 26892 Dörpen)

11.30 Uhr Haren ( Reiterhof Lüssing, Raken 7, 49733 Haren, 05932-71222)

13.00 Uhr Haselünne ( Reithalle, Georg-Bernd-Str. 27, 49740 Haselünne)

14.00 Uhr Ehren
(Reitanlage Brundiers, Ehrener Kirchweg 3, 49624 Löningen, 0179-3918088)

15.30 Uhr Cappeln
( Hermann.Koopmeiners, Cappelner Damm 1,49692 Cappeln, 0171-2827435)

Donnerstag, 08. Dezember 2022

10.00 Uhr Samern (Reithalle, Salzberger Str. 55, 48465 Schüttorf, Josef Berlage 0172-5208466 )

11.30 Uhr Gildehaus
(Reithalle, Michael Lindebaum, An der Reithalle, 48455 Bad Bentheim, 0170-1509957)

13.00 Uhr Uelsen (Reithalle, An der Reithalle 4, 49843 Uelsen)

14.30 Uhr Lingen
(Reithalle Bockmeyer, Unter den Eichen 14, 49809 Lingen, 0171-9327277)

16.00 Uhr Spelle (Reithalle, In den Gärten 1, 48480 Spelle)

Montag, 12. Dezember 2022

10.00 Uhr Esens (André Reents, Jüchertor 57, 26427 Esens Tel.: 0174-1616464 )

12.00 Uhr Ihlow
(Gerold Wachtendorf, Zum weissen Moor 4a, 26632 Ihlow, 0173-7793025 )

13.30 Uhr Timmel (RTC Timmel, Am Reitsportcentrum 1, 26629 Großefehn, 04945-959995)

16.00 Uhr Großwolderfeld (Familie Kuhlemann, Raiffeisenstr. 54, 26810 Westoverledingen)

Dienstag , 13. Dezember 2022

09.30 Uhr Schierbrok (Anlage Hegeler, Almsloher Dorfstr.42, 27777 Ganderkesee, 04222-70817)

11.30 Uhr Ovelgönne (Reithalle, Am Reitplatz, 26939 Ovelgönne)

13.30 Uhr Varel (Suhren, Volker Wilhelmsh.Str.37 26316 Varel, Tel.: 04451-862052)

16.00 Uhr Sage-Haast
(Gestüt Kastanienhof, Familie Coldewey, Garreler Str.10, 26197 Sage-Haast, 0173-8930935)

02.12.2022

Pferd & Jagd

Die Messe Pferd & Jagd findet vom 08.12. - 11.12.2022 auf dem Messegelände in Hannover statt. Das Pferdestammbuch Weser-Ems ist dort gemeinsam mit den anderen niedersächsichen Zucht- und Sportverbänden am Stand der Pferdeland Niedersachsen GmbH vertreten.

Am Freitag, 09.12., findet ein Rundgang mit Vertretern der niedersächsischen Politik statt, zu der auch die neue Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte erwartet wird. Der Rundgang beginnt um 13.00 Uhr und endet gegen 14.40 Uhr am Stand der Pferdeland Niedersachsen GmbH.

Ebenfalls am Freitag ist auch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen vertreten. Elke Steinbach, Koordinatorin für den Herdenschutz ,wird zusammen mit dem Wolf-Fachbeiratsmitglied Helmut Habermann für Fragen und Gespräche zum Herdenschutz und wolfsabweisenden Zäunen zur Verfügung stehen.

Über alle Tage wird ein kleines Gewinnspiel durchgeführt.

An allen Tagen sind unsere Mitglieder und Besucher herzlich auf unserem Stand willkommen. Die Messe hat geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr.

02.12.2022

Bundeshengstschau Berlin 2023 - Robustponyhengste

Bundeshengstschau Berlin 2023 - Robustponyhengste

Die FN-Bundeshengstschau findet für die Robustponyhengste am 23.01. und 24.01.2023 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin statt.

Gemeldet worden sind bisher 55 Shetland-, 12 Dt. Partbred Shetland-, 6 Dt. Classic-und 5 Dartmoor-Hengste.

Für das Pferdestammbuch Weser-Ems sind die folgenden Hengste gemeldet worden und können in Berlin starten:

FOTO: Auch Guinness vom Dannbarg blickt gespannt nach Berlin (privat)

02.12.2022

Ponyforum - Youngster Online-Auktion beendet

Ponyforum GmbH: Erfreulicher Jahresabschluss der Youngster Auktionen

Die 7. Online Youngster Auktion des Jahres 2022 brachte mit einem Gesamtumsatz von 154.700,00€ ein solides Ergebnis. Mit 30 Verkaufsponys war diese Auktion die zahlenmäßig größte Kollektion. 20 der Youngster konnten direkt über die Auktion vermarktet werden, dies entspricht einer Verkaufsquote von fast 70%. Der Durchschnittspreis der verkauften Youngster beläuft sich auf 7.735,00€.

Insgesamt hat die Ponyforum GmbH in diesem Jahr sieben Auktionen speziell für ungerittene Youngster durchgeführt. 133 Ponys konnten so erfolgreich zu einem Durchschnittspreis von 9.700,00€ vermarktet werden. Dies entspricht einem Gesamterlös von 1.290.000,00€ nur im Bereich der Youngstervermarktung! Besonders erfreulich ist, dass die Anzahl der verkauften Youngster im Vergleich zum Vorjahr 2021 um sagenhafte 49% gesteigert werden konnte. Der Umsatzerlös aller verkauften Youngster konnte in diesem Vermarktungssegment gegenüber dem Jahr 2021 sogar um 55% gesteigert werden.

Bei aller Euphorie über das erzielte Gesamtergebnis gehört aber auch zur Wahrheit, dass gerade die Vermarktung der ungerittenen Ponys zum Jahresende hin bedingt durch die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich unter Druck geraten ist. Es bleibt festzustellen, dass zwar genügend Kaufinteresse weiterhin besteht, die Kaufinteressenten agieren jedoch bei ihren Kaufentscheidungen deutlich preisbewusster, als dies noch im letzten Jahr der Fall war.

Preisspitze der aktuellen Kollektion war wieder einmal ein Pony aus dem Zuchtgebiet Weser Ems! Der zweijährige Dunkelfuchshengst Counterstrike v. Celebration WE / Can Dance erzielte 12.500,00€. Christian Jaspers aus Westerstede züchtete den ganggewaltigen Youngster, unser Stammkunde Jan Wollesen entdeckte Counterstrike auf unserer Fohlenauktion und stellte ihn nun zwei Jahre später erfolgreich aus! Und auch die zweite Preisspitze, der Palominohengst Zauberkönig, wurde von Jan Wollesen ausgestellt – ebenfalls entdeckt in unseren Fohlenlots! Dieser enorm typstarke Junghengst, abstammend von Nilanthoeve´s Zippo / Flipper d´Elle wurde von Jörg Dobrowolski gezogen, ebenfalls im Zuchtgebiet Weser Ems.

Mit 9.500,00€ wurde die Stute Daily Dancing v. Dancing Fox / Daily Pleasure WE zugeschlagen! Die elegante Fuchsstute mit dem verheißungsvollen Pedigree, gezogen vom Gestüt Katharinenhof in Großmaischaid, wechselt zu einer erfolgreich Dressurausbilderin in Norddeutschland.

Die dreijährige XL Stute Nana Mouskouri HW, gezogen vom Hof Wohlers aus dem Zuchtgebiet Hannover, wechselte für 9.100,00€ den Besitz. Die Stute stammt ab von Genscher / Don Davidoff und wurde im Sommer 2. Reservesiegerstute der Elitestutenschau des Hannoverschen Ponyverbandes.

Beim der Ponyforum GmbH geht es im Dezember weiter mit einer Verkaufskollektion mit gerittenen Ponys, ca. 25 Reitponys in der Altersklasse 4-12 Jahre, stehen zum Verkauf.
Alle Infos zu den Veranstaltungen können auf der Homepage der Ponyforum GmbH unter www.ponyforum.de eingesehen werden!

30.11.2022

Elitehengst Kennedy WE lebt nicht mehr

Elitehengst Kennedy WE lebt nicht mehr

Elitehengst Kennedy WE lebt nicht mehr

Mit 25 Jahren ist der Elitehengst Kennedy WE im fernen Australien eingegangen.

Kennedy WE (v. Kaiserjäger xx – Brillant) wurde 1997 in Sage-Haast als eines der ersten Zuchtprodukte von Timo Coldewey geboren.

1999 stellte Timo Coldewey den Rappen in Weser-Ems zur Körung vor, die er als 2. Reservesieger verließ. Die in ihn gesetzten Hoffnungen als Zuchthengst und Reitpony erfüllte er auf ganzer Linie. Seine Hengstleistungsprüfung legte er 2001 in Radegast mit überdurchschnittlichem Ergebnis (8,31) ab.

2003 kamen die Titel des Bundesreservesiegers bei der Bundeshengstschau in Berlin sowohl in der Schauklasse als auch bei den dressurbetonten Hengsten hinzu. Hier erhielt er die 10,0 für seine Rittigkeit, zudem wurde ihm die Bundesprämie verliehen.

2001 belegte er Platz fünf auf dem Bundeschampionat der vierjährigen Hengste, 2002 wurde er Siebter bei den fünfjährigen, 2003 Sechster bei den sechsjährigen Dressurponys. Unter Julia Coldewey war er erfolgreich bis Prix St. Georges, mit Theresa Meyer war er im FEI-Bereich unterwegs. 2008 wurde er mit Theresa Oldenburger Landesmeister. Über 100 Siege und Platzierungen sind für ihn verzeichnet.

Nicht nur im Sport auch durch seine Nachzucht konnte er sich profilieren. Auf der Hengstschau 2003 des Pferdestammbuches Weser-Ems wurde er in die Prämienklasse I eingestuft und als Siegerhengst herausgestellt.

Acht seiner Söhne konnten gekört werden, darunter Keerlke (Z. Jürgen Hinrichs, Leer), der 2006 Siegerhengst der Weser-Ems-Körung wurde, eine weit überdurchschnittliche Hengstleistungsprüfung in Neustadt/Dosse ablegte und erfolgreich im FEI-Bereich eingesetzt wurde. Ebenfalls gekört wurden Kenwood (Z. Günter Hake, Rechterfeld), Kentucky Boy (Z. Bernhard Pieper, Neulehe), der 2009 Finalist des Bundeschampionats der sechsjährigen Springponys war und bis zur Kl. M im Springen erfolgreich war, King Size (Z. Heino Warfelmann, Hatten), der 2. Reservesieger der Körung 2011 Kaiser Bonaparte WE (Z. Hans Menke, Lathen-Wahn). In Hannover wurden Kenn i Di D (siegreich bis zur Dressur Kl. M) und Kick Down (2012 Vize-Bundeschampion der 5jährigne Dressurponys, siegreich L-Dressur) gekört.

Mit Kastanienhof Kentaur WE, dem Siegerhengst der Weser-Ems-Körung 2014, lieferte er seinen Nachfolger im Gestüt Kastanienhof. Dieser wird siegreich in L-Dressuren eingesetzt und wurde u.a. Vater zu fünf gekörten Söhnen – so auch zum Weser-Ems-Reservesieger 2018 Kent Nagano WE. Kent Nagano WE vertrat 2020 das Pferdestammbuch Weser-Ems auf dem Bundeschampionat der vierjährigen Hengste und wurde in diesem Jahr Fünfter im Finale der sechsjährigen Dressurponys. Damit aber noch nicht genug: aus seinem ersten Jahrgang lieferte er in Weser-Ems den Prämienhengst Kansas Creek WE, in Hessen den Prämienhengst Kayne und in Hannover den Siegerhengst Khan.

Mit der Staatsprämie wurden 11 Kennedy WE-Töchter ausgezeichnet, darunter:

Loretta (Z. Günter Hake, Rechterfeld, Siegerstute der Elitestutenschau 2004 in Vechta, wirkt heute als Zuchtstute in den USA,brachte dort den gekörten FCF Diamond King), Rainbow Lady (Z. Heinz G. Heidrich, Geeste, Brillantringstute 2007 der Elitestutenschau in Hude, Mutter der gekörten Hengste Don‘t Forget Me und Very Best), Kirby W (Z. Hilde Wassmann, Badbergen, Brillantring der Elitestutenschau 2008 in Hude-Wüsting,sie wurde Mutter zu den drei gekörten Söhnen Nepumuk W, Niskalla und Namib W WE, der Dopelbundeschampion der Vielseitigkeitsponys wurde), Leonie (Brillantring der Elitestutenschau 2008, Z. Günter Haake, Rechterfeld) sowie Diva Delight (Z. Gestüt Kastanienhof, Sage-Hasst, sie lieferte die gekörten Hengste Kastanienhof Donnertrommler und den 2018er Prämienhengst Deep Impact WE).

Über seine Töchter nahm Kennedy WE großen Einfluss auf die deutsche Reitponyzucht, so ist er Muttervater zu den folgenden Hengste (soweit sie nicht schon ober erwähnt sind):

Gin und Tonic (v. Gribaldi, erfolgreich Dressurpfprfg. Kl. L), Café au Lait WE (v. Cooper County WE, 2017 WE-Prämienhengst), Chronospace WE (v. Can Dance, 2013 westf. Prämienhengst, 2016 Pl. 5 BC d. 5j. Dressurponys, L-Dressur), Neuseriem Deichkieker (v. Double Diamond) und Dark Rubin (v. Dating AT).

Auch auf der sportlichen Schiene glänzen die Kennedy WE-Nachkommen, 83 Sportponys sind von ihm bei der FN eingetragen, sie gewannen bisher 58.500 Euro. Eine leichte Tendenz gibt es Richtung Dressurponys, so sind Kalimar, Cira, Kid Rock, Kenn i Di D M-erfolgreich im Viereck, bis zu M-Springen erfolgreich sind Kenneth und Kentucky Boy WE, im Fahrsport unterwegs sind Alisha und Karlotta (Kl. S) sowie Kalimero und Kenneth (M-erfolgreich) – hier sind nur die Ponys aufgeführt, die in den höheren Klassen ihren Vater vertreten. Ciara gewann das Weser-Ems-Casting 2008 der fünf- und sechsjährigen Reitponys, auf internationaler Bühne startete z.B. Kronjuwel WE in der russischen Mannschaft bei den Dressur-Europameisterschaften.

2009 wurde Kennedy WE der Elitetitel verliehen. 2012 wechselte er als Zucht- und Sportpony nach Australien. Dort startete er hocherfolgreich gleich in seine erste Turniersaison. Mit 21 Jahren war er noch erfolgreich in Intermediaire-Prüfungen, die er zuvor mehrfach gewinnen konnte, ging dann mit 21 Jahren in die wohlverdiente Rente und genoss die australische Wärme.

Kennedys Mutter war die Elitestute Grace Kelly (v. Brillant), die auch Mutter zu den gekörten Hengsten Kiribati und Kaiserwalzer (beide v. Kaiserjäger xx) sowie zu Don Kelly (v. Do it Again) wurde. Mutter ist sie auch zu der Siegerstute der Bezirksstutenschau 2004 in Höven, Glamour Girl v. Kaiserjäger xx, sie brachte die bayerische Siegerstute St.Pr.St.Gina Lucy, die wiederum Mutter zu zwei gekörten Hengsten wurde. Grace Kellys Tochter Gina (v. Kaiserjäger xx) wurde doppelte Hengstmutter (zu Mr. Riös und Golden Empereor), Grace Ultima (v. FS Don’t Worry) stand 2012 auf dem Weser-Ems-Brillant-Ring.

Kennedy WE gehört dem großen Gina-Stamm an, zu dem auch die folgenden Hengste zählen (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

Dance Star AT v. Dressman I (2006 Siegerhengst westf. Körung, 2007, 2008 Vize-Bundeschampion, 2009 Bundeschampion d. 5-j. Dressurponys, 2010 Pl. 3 BC d. 6-j. Dressurponys, S-Dressur), Daily Pleasure WE v. HB Daylight (2013 1. Reservesieger Weser-Ems, 2014 Teiln. BC d. 3-j. Hengste, 2015 Pl. 4 BC d. 4-j. Hengste, 2016 Bundeschampion d. 5-j. Dressurponys, 2017 Bundeschampion d. 6-j. Dressurponys, 2018 Pl. 11 DM, Oldenburger Dressur-Landeschampion, 2019 Sieger Preis der Besten, Pl. 3 EM-Mannschaft in Strzegom/PL/Antonia Busch-Kuffner, 2020 Mannschafts-Europameister, Pl. 3 Einzelwertung/Antonia Roth, 2021 Mannschafts-Europameister, Pl. 2 Einzelweetung, Pl. 2 Kür, 2022 Mannschafts-Europameister, Pl. 14 Einzelwertung, Pl. 1 Süddt. Meisterrschaft, siegr. Nationenpreise, siegr. M-Dressur), Der Feine Lord v. Dressman I (2003 Vizebundeschamp. d. 3-j. Hengste, 2009 Dressur-Mannschafts-Europameister, Pl. 5 DM, M-Dressur), D’Artagnon AT I v. Dressman I (2003 Siegerhengst westf. Körung, 2004 Pl. 3 BC d. 3-j. Hengste, L-Dressur), D’Artagnon II v. Dressman I, Dynasty v. Dimension AT, Nautilus v. FS Numero Uno, High Class v. Herzkönig, Dark Knight v. Dressman I, Dynamik Star AT v. Dressman I, Dynastie AT v. Dressman I, Dan Kano AT v. Dimension AT, Prinz Piccolino v. Pilgrim’s Red (siegr. L-Dressur, L-Springen), Departed v. Dance for Me, Destination WE v. Danny Gold (2021 Vize-LC, Teiln. BC d. 3j. Hengste, 2022 Teiln. BC d. 4j. Reitponys), Dante Alighieri v. Dating AT, De Bellini AT v. Dating AT (2021 rhein.Prämienhengst), Kaiser Konrad v. Kaiserjäger xx, Manchester United v. The Braes My Mobility (2010 WE-Siegerhengst), Manchester City v. The Braes My Mobility (USA), Headliner v. Halifax (2012 Pl. 3 BC d. 5-j. Springponys, 2013 Finalist BC d. 6-j. Springponys, siegr. L-Springen), Kastanienhof Manhattan v. The Braes My Mobility (siegr. L-Dressur), Kastanienhof Casillas WE v. Cockney Cracker WE (2016 WE-Prämienhengst, L-Dressur), Kastanienhof Celtic Glasgow WE v. Kastanienhof Cockney Cracker WE (2019 WE-Prämienhengst), Bayard v. Brillant (M-Dressur, LGS 6.359 €), Kronprinz v. Kaiserjäger xx (L-Dressur), Liquore v. Losander, Vantastik v. Valdez HS (2012 Pl. 5 BC d. 3-j. Hengste, 2014 Bronzemedaille Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt, L-Dressur), Friedrichshof Crack v. FS Cracker Jack, Del-Amaro v. CTS Delgado, Dreitakt v. Dreiklang AT, Auenhofs Allstar v. Alexander (L-Springen), Dear Max DSP v. FH Daydream (2013 Teiln. BC d. 5-j. Springponys, 2014 Pl. 12 BC d. 6-j. Springponys, M-Springen), Daily Gun v. Dr. No (siegr. L-Dressur), Friedrichshof Maverick v. Markgraf, Friedrichshof Dark Gigolo v. D’Agostino, Friedrichshof Night Gun v. Nightfire (2003 Bundeschampion d. 6-j. Springponys, siegr. L-Springprprfg.), Friedrichshof Kaisergun v. Kaiserwalzer (L-Springpfprfg., siegr. A-Dressur), Notre Dame v. Notre Bon, Caribian Dance v. Can Dance (L-Dressur), Cockneys Kaiser v. Cockney Cracker WE, Glenn IT v. Gaius.

Aber auch St.Pr.St. Kastanienhof Goldeneye WE v. Cockney Cracker WE (2018 WE-Reservesiegerin, Siegerstute Dt. Elitestutenchampionat, Pl. 3 BC d. 3j. Reitponys, St.Pr.St. Grazia WE v. Pilgrim’s Red (2006 WE-2. Reservesiegerstute, Pl. 5 BC d. 3-j. Reitponys, 2009 Pl. 3 BC d. 6-j. Dressurponys, siegr. L-Dressur) und St.Pr.St. Grande Classe WE v. Der Classicer (2019 WE-Siegerstute, Vize-Bundeschampionesse d. 3j. Reitponys, Reitpfprfg., SLP 8,13) vertreten diesen bedeutenden Stamm.

Mit El.H. Kennedy WE verließ ein „Großer“ die Zuchtbühne. Zum Glück ist er in vielen Pedigrees vertreten – und er hat geschafft, über seinen Sohn Kastanienhof Kentaur WE und Enkel Kent Nagano WE, der (wie oben beschrieben) interessante junge Vererber auf den diesjährigen Körungen stellte, die Hengstlinie des Kaiserjägers xx fortzuführen.

FOTO: Elitehengst Kennedy WE (Archiv)

29.11.2022

Bundeshengstschau Berlin 2023 - Sporthengste

Bundeshengstschau Berlin 2023 - Sporthengste

Die FN-Bundeshengstschau findet für die Sporthengste vom 20.01. - 22.01.2023 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin statt.

Gemeldet worden sind bisher 44 Reitpony-, 3 New Forest-, 8 Connemara-, 3 Welsh A-, 7 Welsh B-und 5 Welsh Cob-Hengste. Damit ist das Gesamtkontingent noch nicht ganz ausgeschöpft - es können noch Hengste nachgemeldet werden.

Diese müssen umgehend unter info@pferdestammbuch.com gemeldet werden.

Für das Pferdestammbuch Weser-Ems sind die folgenden Hengste fristgemäß gemeldet worden und können in Berlin starten:

FOTO: Cooper County WE (Bundesreservesieger 2019) blickt erwartungsvoll nach Berlin (M. Oellrich-Overesch)

29.11.2022

Weser-Ems-Hengst wird Kör-Sieger in Verden

Weser-Ems-Hengst wird Kör-Sieger in Verden

Weser-Ems-Hengst wird Kör-Sieger in Verden

Der Weser-Ems-Hengst Khan (v. Kent Nagano WE-Hemmingway B, Z. Carsten Egbert, Melle) wurde am Wochenende unumstrittender Siegerhengst der Deutschen Reitponys beim hannoverschen Ponyverband in Verden.

Der Dunkelbraune steht in modernem Reitponytyp, verfügt über einen harmonischen Körperbau und überzeugte in allen drei Grundgangarten. Der Trab war großzügig mit energischem Hinterbein, der Galopp gut gesprungen, mit den Achten kam er spielend klar. Auch der Schritt war immer klar geregelt bei gutem Raumgriff. In Weser-Ems konnte Kent Nagano WE mit Kansas Creek WE aus seinem ersten Jahrgang einen Prämienhengst stellen.

Weitere in Verden gekörte Weser-Ems-Hengste:

Cameron Cooper (v. Cooper County WE-Hot Cream WE (Z. Moorgut Kartzfehn, Bösel), KWD Dartfire (v. Dallmayr K-Tizian, Z. Kerstin Ottenweß, Sevelten) und Vacqueyras SG (v. Gleisberg Casino Gold-Vincent, Z. Sandra Gasper, Cappeln).

Die Weser-Ems-Stute St.Pr.St. Daisys Dolly (v. Heidbergs Nancho Nova-Brillant, Z. Helmut Wohlers, Stuhr) stellte in der Anpaarung mit Bellissimo HS den gekörten Bon Coeur U, St.Pr./El.St. Shajashta (v. Brillant-Valentino, Z. Bente Prigge, Wiefelstede) wurde mit Socrates Mutter des gekörten MN Sherlock Holmes.

Und auch Neverland WE stellte aus seinem ersten Jahr ebenso in Verden einen gekörten Sohn, nachdem auch in Weser-Ems bereits Never Forget gekört werden konnte.

Bei den Shetland-Ponys war Schneltens Titus als Hengstvater vertreten, er stellte den Siegerhengst Giersberg Team Player.

FOTO: Siegerhengst Khan (M. Oellrich-Overesch)

28.11.2022

FEI-Messtermine 2023

Sollen Ponys international starten, müssen sie bei den offiziellen FEI-Messterminen gemessen worden sein.

Die folgenden Termine sind für Deutschland veröffentlicht worden:

28. Januar 2023 in Warendorf
25./26. Februar 2023 in München
15. März 2023 in München
22. April 2023 in Warendorf

Für die FEI-Messtermine kann über Nennung-Online (Neon) genannt werden.
Für den ersten Termin Warendorf kann bereits genannt werden, die Ausschreibungen der anderen Termine folgen immer einige Wochen vor dem jeweiligen Messtermin.

Neben den Messterminen in Deutschland, besteht auch die Möglichkeit, an einer Messung im Ausland teilzunehmen.

25.11.2022

Suche

Termine