Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Aktuelles

Deutsches Reitponyfohlenchampionat 2021

Deutsches Reitponyfohlenchampionat 2021


Ponyforum GmbH: Erstmals Deutsches Reitpony Fohlenchampionat 2021

Am Sonntag, den 22. August 2021 ist die Geburtsstunde des Deutschen Reitpony Fohlenchampionats in Adelheidsdorf!

In Zusammenarbeit mit der GHV Versicherung und dem Züchterforum als Marketingpartner wird die Realisierung dieses Großevents Realität. Diese Veranstaltung soll das Deutsche Fohlenchampionat in Lienen für die Reitponyzüchter ersetzen.
Hierzu lädt die Ponyforum GmbH die besten Reitponyfohlen Deutschlands ein!

Das weiträumige Gelände der Hengstprüfungsanstalt in Adelheidsdorf bei Celle bietet hervorragende Voraussetzungen, um den besten Reitponyfohlen aus allen Zuchtgebieten Deutschlands eine perfekte Bühne zu bieten. Das getrennte Richtverfahren vor Ort wird für Spannung sorgen und für das beste Stutfohlen und für das beste Hengstfohlen gibt es jeweils einen hochkarätigen Ehrenpreis: zwei nagelneue Pferdeanhänger winken den Siegern!

Die Züchter können ihre Fohlen im Zeitraum vom 12.06. bis zum 23.06. online über die Homepage der Ponyforum GmbH unter www.ponyforum.de anmelden, hier sind auch alle News und nähere Informationen zum Deutschen Reitpony Fohlenchampionat zu finden.

Da es in diesem Jahr noch keine bundesweiten Qualifikationsveranstaltungen geben wird, ist die Anzahl der Teilnehmer auf 100 Fohlen begrenzt. Die Startplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

28.05.2021

Prämienfohlen in Höven

Prämienfohlen in Höven

Am Mittwoch, 19. Mai 2021, fand der Fohlen-Frühtermin in Höven statt. Im letzten Jahr wurde er uns leider aufgrund der Corona-Pandemie nicht genehmigt. In diesem Jahr gab der Landkreis Oldenburg "grünes Licht". Das erarbeitete Hygienekonzept wurde strikt eingehalten, die Fohlen zeitversetzt eingeladen. Ein ganz herzlicher Dank an die Nordoldenburger Delegierten, die dafür sorgten, dass der Termin reibungslos lief.

In der Tabelle finden Sie die prämierten Fohlen.

20.05.2021

Moritzburger Championatstage

Bundeschampionate des Schweren Warmblutes und Deutschen, Deutsches Fahrponychampionat und Edelbluthaflinger- Trophy

Championats-Wettbewerbe für Fahrpferde Einspänner finden in Moritzburg 2021 statt

Moritzburg. Die Vorbereitungen für die Bundeschampionate der jungen Fahrpferde, die vom 19. bis 22. August 2021 stattfinden sollen, laufen bereits auf vollen Touren. Austragungsort der diesjährigen Moritzburger Championatstage wird in gewohnter Weise das herrliche Gelände des Sächsischen Landgestütes sein. Dafür erarbeiten die Organisatoren der viertägigen Veranstaltung derzeit ein für alle Akteure und hoffentlich viele Zuschauer tragfähiges Konzept. Sicher werden auch bei der Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Bundeschampionate in Moritzburg“ noch einige Auflagen und Einschränkungen gelten, der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V. (PZVST) zeigt sich jedoch zuversichtlich in Sachen Öffnungen und plant mit möglichst vielen Besuchern. Aktuelle Infos dazu werden sie in den kommenden Wochen auf der Internetseite des PZVST erhalten.

18.05.2021

Verleihung der GWP-Förderpreise 2021

Die GWP lädt ein

Erleben Sie die Verleihung der GWP-Förderpreise 2021 online
Zum ersten Mal werden die Förderpreise der Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft um das Pferd (GWP) online und öffentlich zugänglich vergeben. Die Preisverleihung erfolgt im Anschluss an die GWP-Mitgliederversammlung am Freitag, 28. Mai 2021 und beginnt um 18.30 Uhr. In den Kategorien Dissertationen, Masterarbeiten und Bachelorarbeiten haben die Preisträger*innen wieder aktuelle und spannende Themen bearbeitet, die sie ausführlich präsentieren werden. Zu der Preisverleihung sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Den Link gibt es auf www.pferd-forschung.de .

Folgende Themen werden vorgestellt (Reihenfolge alphabetisch nach Autor):
Klaus-Ludwig von Bredow, Hochschule Nürtingen-Geislingen: Die wirtschaftliche Verwendung von überschüssigem Pferdemist als organischer Dünger im Einzelhandel/Gartenbau am konkreten Beispiel des Hofguts Albführen.

Janine Brüggemann, Universität Göttingen: Akzeptanz von verschiedenen Salzkonzentrationen im Tränkwasser bei Ponys

Lisa Büttgen, Universität Göttingen: Analyse des Warmblood Fragile Foal Syndroms (WFFS) und anderer genetischer Defekte in der Deutschen Warmblutpopulation

Alina Korte, Hochschule Nürtingen-Geislingen: Versicherungen in der Pferdewirtschaft - Eine Marktanalyse zu den Pferde-Operations-Versicherungen in Deutschland

Isabell Marr, Universität Hohenheim: Nicht-invasive Bewertungen des Wohlbefindens bei Pferden: Die Aussagekraft der Lateralität

Alina Kathrin Michler, Hochschule Nürtingen-Geislingen: Genetische Diversität von Connemara-Pony-Populationen mit geographischem Abstand zur ursprünglichen Rasse in Irland: Neuseeland, Australien und Kanada

Spannendes aus der Ernährungsforschung

Vortragsveranstaltungen der GWP erfreuen sich großer Beliebtheit. Das Besondere: renommierte Wissenschaftler vermitteln direkt die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung an die Praxis.

'Spannendes aus der Ernährungsforschung' präsentiert die GWP am Donnerstag, 10.6.2021, 18.30 Uhr per Zoom-Videokonferenz. Das sind die Themen:

Dr. Maren Glatter, Halle: Pro und Contra der Fütterung von Prebiotika an Pferde

Dr. Carmen Klein, München: Klappertopf im Heu: Eine ungewöhnliche Giftpflanze als Auslöser von Verdauungsstörungen

Dr. Eva-Maria Saliu, Berlin: Fütterung und chronische Myopathie (PSSM“&Co“) beim Pferd

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Den Link zu der Veranstaltung gibt es auf www.pferd-forschung.de .

18.05.2021

Online Fohlenauktion vom 14.-24.05.

Online Fohlenauktion vom 14.-24.05.

Am 14.05. startet die erste von drei Online Fohlenauktionen der Ponyforum GmbH.
In dieser ersten Kollektion stehen 39 Reitponyfohlen aus den bundesweiten Zuchtgebieten zum Verkauf!

Die begehrtesten Vererber präsentieren ihren Nachwuchs, ebenso sind Fohlen aus ersten Jahrgängen von vielversprechenden Junghengsten im Lot. Bedeutende Zuchtstuten, die schon hocherfolgreiche Nachkommen in Sport und Zucht vorweisen können, stellen ihren jüngsten Nachwuchs vor.

Die Fohlen werden auf der Homepage der Ponyforum GmbH mit Fotos, Videos, Pedigreerecherchen und weiteren Infos zur Abstammung präsentiert.

Wie immer können alle Fohlen in der ersten Auktionsphase auch per Direktkauf erworben werden, ebenso sind sie ab Zuschlag mit einem umfassenden Versicherungsschutz der GHV-Versicherung ausgestattet.

Alle Infos zu den einzelnen Fohlen und zur Auktion im Allgemeinen gibt es im Verkaufsbüro der Ponyforum GmbH unter der Telefonnummer 02992 – 9796707.

Auch während des Wochenendes ist das Auktionsteam in der Auktionsphase rund um die Uhr erreichbar! Bitte kontaktieren Sie bei allen Fragen gerne
Herrn Eckhard Scharf, Tel 0173-9928653 oder Frau Verena Prior, Tel 0173-2786578

18.05.2021

Preis der Besten 2021

Preis der Besten 2021

Die Preise der Besten in der Dressur, im Springen und in der Vielseitigkeit fanden vom 13. – 16. Mai 2021 in Warendorf statt.

Weser-Ems-Ponys bescherten ihren Reiterinnen und Reitern tolle Platzierungen!

Dressur

In der Dressur waren von den gestarteten Ponys über ein Drittel Weser-Ems-Ponys. Ein großartiger Platz 2 ging an den amtierenden Europameister und Deutschen Vizemeister, ehemaligen Doppel-Bundeschampion und Weser-Ems-Körungsreservesieger Daily Pleasure WE (v. HB Daylight-Dressman I, Z. Reinhard Kramer, Lathen-Wahn) mit seiner Reiterin Antonia Roth.

Ihm folgte Carleo Go (v. Constantin-Weltmeyer, Z. Maria Brocks, Ahaus) unter Julie Sofie Schmitz-Heinen. Platz vier belegten der ehemalige Weser-Ems-Siegerhengst Kastanienhof Cockney Cracker WE (v. FS Cracker Jack-FS Don’t Worry, Z. Gestüt Kastanienhof, Sage-Haast) und Antonia Busch-Kufner.

Platz 7 ging an den ehemaligen Weser-Ems-Siegerhengst und mehrfachen Europameister NK Cyrill WE (v. FS Champion de Luxe-Power Man, Z. Anja van Hoorn, Leer) unter seiner neuen Reiterin Jona-Emily Bomberg. Auf Platz 8 kamen der Mannschafts-Europameister Der kleine Sunnyboy WE (v. Der feine Lord AT-Valentino, Z. Inge Hinrichs, Hude) und Paulina von Wulffen. Clara Paschertz ist in dieser Saison erstmals mit dem gekörten und S-siegreichen Celebration WE (v. Constantin-Royal Diamond, Z. Gudula Vorwerk-Happ, Cloppenburg) unterwegs und belegte Platz 9.

Auf den Plätzen 15 und 16 fanden sich Chilly Morning WE (v. Calido-G-SSandro Ace, Z. Josef Wernke, Cloppenburg) und Julie Sofie Schmitz-Heinen sowie der ebenfalls ehemalige Weser-Ems-Siegerhengst, Vizebundeschampion und Vize-Weltmeister der jungen Dressurponys Grenzhöhes Olivier K WE (v. Ombri B-FS Champion de Luxe, Z. Hermann Koopmeiners, Cappeln) mit Nele Sophie Lindhorst wider.

Es gewann Daddy Moon (v. FS Daddy Cool-Capri Moon) und Rose Oatley.

Springen

In der Springwertung lag GVK Richthofen (v. Rex the Robber-Losander, Z. Michael Helmes, Cappeln) mit Lotta Gellhorn nach der Wertungsprüfung auf dem 1. Platz, fiel aber leider im zweiten Durchgang auf Platz sechs zurück – im gesamten Starterfeld jedoch eine ansehnliche Leistung!

Platz neun in der Gesamtwertung ging an Cookie (v. Do it again-Kennedy WE, Z. Adde Reents, Dunum) mit Hanna Bräuer im Sattel, sie kämpften sich von Platz 12 nach der 1. Wertung drei Plätze nach oben.

Nach Platz 20 in der 1. Wertung gaben Hankifax H (v. Halifax-Lordanos, Z. Ralf-Günter Hanken, Osteel) und Leonie Assmann alles und kamen in der Gesamtwertung auf Platz 14.

„Nur“ Zweitpony war Chocko Chacker SP WE (v. Calido-G-Stakkato, Z. Sven Pfleumer, Barßel) für Sophie Meyer zu Lösebeck, sie kamen auf den 20. Platz, blieben aber ohne Wertung für den Preis der Besten. Das gleiche „Schicksal“ traf Bad Man (v. Brinkum‘s Helmut-Magister, Z. Stefanie Krüger, Meppen) unter Fabio Theilen, auch er war Zweitpony, damit blieb Platz 22 ohne Wertung.

Es gewannen Nashville B (v. Nibelungenheld I-Mentos) mit Lisa Marie Janßen vor Karim van Orchid’s (v. Kanshebber-Kantje’s Ronaldo) unter Franca Clementine Kröly und Clarissa NRW (v.Coronas-Cayetano L)) unter dem Sattel von Lara Tönnissen.


Vielseitigkeit

Der in Neustadt/Dosse gekörte Makuna Matata WE-Sohn Maruto (MV Maccardo) gewann mit Maya Marie Fernandez den Preis der Besten in der Vielseitigkeit.

Platz sechs ging an die Bronzemedaillengewinnerin des letztjährigen Bundeschampionats Penny Lane WE (v. Calido-G-Prince Thatch xx, Z. Friedrich Kuhlmann, Neuenkirchen-Vörden) und Merle Hoffmann. Auf Platz 12 kam der ehemalige Europameister Askaban B (v. Anton B-Freddy, Z. Helga und Wilhelm Brundiers, Löningen) mit Neil Hoffmann.

17.05.2021

Fohlenfrühtermin in Höven

Der Fohlenfrühtermin kann wie geplant am Mittwoch, 19.05.2021, auf dem Außengelände des Reitvereins Höven stattfinden, die Zusage seitens des Landkreises Oldenburg liegt vor.

Die Beschicker erhalten ausführliche "Verhaltensregeln" (Hygienekonzept). Zuschauer sind nicht zugelassen. Kaufinteressenten für die Fohlen melden sich bitte vorab in der Geschäftsstelle (info@pferdestammbuch.com oder 04441-9355-21), sie erhalten dann ebenfalls entsprechende Informationen. Ein Kontaktzettel muss ausgefüllt, ebenso muss sich an das Hygienkonzept gehalten werden.

Download Katalog Fohlenschau Frühtermin Höven am 19.05.2021

06.05.2021

Einladung Wolfstalk - equijoy-kontrovers -

„equijoy“ – der neue Online-Kanal des Paragon-Verlages aus Hannover, lädt ein zu einer Veranstaltung in seiner Reihe „equijoy-kontrovers“. Aus Corona-Gründen wird die Veranstaltung als Web-Veranstaltung durchgeführt.

Thema Wolf – wir wollen Klartext reden!

Eingeladen sind vier Referenten, die Ihre Sicht zum Wolf jeweils in einem 5-minütigen Vortrag vorstellen. Diese Vorträge werden nicht unterbrochen und auch nicht kommentiert. Sie stehen als Aussage für sich und werden als Aufzeichnung ab dem 10. Mai 2021 auf dem equijoy-YouTube-Kanal der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. (https://www.youtube.com/channel/UCknvbAnlMPL3VWQZISjUjIg)

Am 17. und 18. Mai 2021 werden dann jeweils zwei Referenten ab 17:00 Uhr für je 30 Minuten live über Zoom für Fragen zur Verfügung stehen. Jeder kann dabei sein, allerdings ist die Anzahl der Teilnehmer aus organisatorischen Gründen begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Anmeldung bitte bis spätestens 14.05.2021 per Mail unter equijoy@paragon-verlag.de .

Referenten und Live-Chat Zeiten:

· Bernhard Feßler - Hauptstadtbüroleiter der FN in Berlin und dortiger Wolfsbeauftragter der FN – 18.05.2021 – 17:30 Uhr

· Alexandra Duesmann – Geschäftsführerin der Pferdeland Niedersachsen GmbH – 17.05.2021 – 17:00 Uhr

· Frank Faß – Inhaber des Wolfcenter in Dörverden, Experte für Herdenschutzmaßnahmen – 17.05.2021 – 17:30 Uhr

· Heinz Bley – Geschäftsführer Agrar GmbH Crawinkel und Leiter der „Thüringeti“ – 18.05.2021 – 17:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Download Anmeldung Wolfstalk

05.05.2021

Christiane Brinkhus - 20 Jahre beim Pferdestammbuch Weser-Ems

Christiane Brinkhus - 20 Jahre beim Pferdestammbuch Weser-Ems

Christiane Brinkhus – 20 Jahre beim Pferdestammbuch Weser-Ems

Seit 20 Jahren gehört Christiane Brinkhus zum Pferdestammbuch Weser-Ems, heutzutage schon etwas Besonderes, solange bei einem Arbeitgeber beschäftigt zu sein.

Anfang Mai 2001 wechselte sie von der Weser-Ems-Union zum Pferdestammbuch Weser-Ems. Schon bei der WEU beherrschte sie die Anwendungen (damals in der Rinderzucht) des Rechenzentrums VIT, dem auch das Pferdestammbuch Weser-Ems angehört.

Zu ihren vielfältigen Aufgaben beim Pferdestammbuch, die sie mit großem Engagement und Eifer bewältigt, gehören die Mitgliederverwaltung (v.a. die Abmeldungen der Mitglieder bzw. aus dem Pferdebestand), Besitzwechsel, Betreuung der britischen Mitglieder, Erstellung der Urkunden für besondere züchterische Leistungen, die Verwaltung und der Verkauf von Verbandskleidung (Sweat-, Polo- und T-Shirts), Bewirtung der Körkommission und der Ehrengäste während der Veranstaltungen, Sponsorenkontakt und Ehrenpreise.

Auf den Terminen erleben die Züchter Christiane Brinkhus mit dem Tablet, um Farbe und Abzeichen der Fohlen aufzunehmen, anschließend erstellt sie im Büro die Tierzuchtbescheinigungen (Abstammungsnachweise und Geburtsbescheinigungen). Auch die für die Papiere oder nach den Körungen benötigten Abstammungsüberprüfungen laufen über ihren Schreibtisch. Intensiv kümmert sie sich auch um die Pflege und Aktualisierung der Internetseite.

Liebe Christiane, wir gratulieren Dir ganz herzlich zu „20 Jahre Pferdestammbuch Weser-Ems“ und wünschen Dir (und uns!) noch viele gemeinsame Jahre!!!

FOTO: Christiane Brinkhus (M. Oellrich-Overesch)

01.05.2021

Neverland WE jetzt in Prämienklasse I

Neverland WE jetzt in Prämienklasse I

Neverland WE jetzt in Prämienklasse I

Der ehemalige Weser-Ems-Siegerhengst, doppelte Landeschampion und Bronzegewinner des Bundeschampionats 2019 sowie Finalist des Bundeschampionats 2020 Neverland WE (v. FS Numero Uno-Champus K, Z. Reinhard Kramer, Lathen) wurde anlässlich der Hengstprämierung im Februar 2021, v.a. auch aufgrund seiner überragenden Nachzucht, in die Prämienklasse I eingestuft – unter der Voraussetzung, dass er seine Eigenleistung unter Beweis stellt. Dieses ist ihm nun beeindruckend gelungen. Mit fünf Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen der Kl. L unter seiner Besitzerin Danica Duen auf den Plätzen eins bis drei wird er nun endgültig im Hengstbuch I und in der Prämienklasse I geführt.

Mit Noten bis zur 8,4 ließ er seine Konkurrenten hinter sich, darunter namhaft Großpferde mit ihren entsprechenden Reitern. Bereits im letzten Jahr qualifizierte er sich als Vierjähriger mit der 14jährigen Sophie Luisa Duen zum Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurponys – und bewies damit auch seiner „Kindertauglichkeit“.

Stationiert ist der dunkelbraune, jetzt gerade fünfjährige Hengst bei seiner Besitzerin Danica Duen in Bad Oeynhausen.

FOTO: Neverland WE mit Danica Duen auf dem Bundeschampionat 2020 (M. Oellrich-Overesch)

29.04.2021