Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Aktuelles

Qualifikation zum Landeschampionat der vierjährigen Reitponys

Qualifikation zum Landeschampionat der vierjährigen Reitponys

Die Prüfung der vierjährigen Reitponys gewann souverän der letztjährige Landeschampion und Bronzemedaillengewinner des Bundeschampionats Neverland WE (v. FS Numero Uno-Champus K, Z. Reinhard Kramer, Lathen), der von seiner Besitzerin Danica Duen vorgestellt wurde, mit der Note 8,6. Ihm folgte der Palomino-Wallach Golden Prince (v. Golden West-Batida de Coco, Z. Hermann Jaspers, Haren), den Mareike Mimberg vorstellte (Note: 7,9). Platz drei ging an Diamantini EA (v. Diamond Touch-FS Pavarotti, Z.u.Bes. Elisabeth Ahn, Grebin), der von Jamie Lee Stehr geritten wurde (7,8). Jeweils auf den vierten Platz kamen Kent Nagano WE (v. Kentaur WE-Apslau xx, Z. Elise Bührmann, Bühren, Bes. Gestüt Kastanienhof, Sage-Haast), der unter Julia Coldewey ging, und der Bundeschampionats-Bronzemedaillengewinner Carpe Diem WE (v. Charivari-Viktorias Colano, Z. Hildegard Ellers, Emstek), der in diesem Jahr von Sonja Konarske geritten wurde, sie erhielten die Note 7,6. Mit lediglich zwei Zehntel weniger folgte St.Pr.A.Gracia San (v. Dark Dornik-Fabo San, Z. Sonja u. Jürgen Sander, Varel, Bes. Andrea Nagel, Dätgen), die im letzten Jahr auf dem Brillantring der Weser-Ems-Elitestutenschau stand und von Elina Arven Bruch vorgestellt wurde, sie erreichte Platz sieben. Da der sechstplatzierte aus einem anderen Verband stammte und damit nicht am Finale teilnehmen konnte, „rutschte“ Gracia San noch in die Runde der besten sechs Weser-Ems-Ponys.

FOTO: Neverland WE gewinnt die Qualifikation bei den vierjährigen Reitponys (M. Oellrich-Overesch)

21.08.2020

Landeschampionate 2020 - Qualifikation der dreijährigen Reitponys

Landeschampionate 2020 - Qualifikation der dreijährigen Reitponys

In Vechta fanden heute die Qualifikationen zu den Weser-Ems-Championaten 2020 statt. Auf dem Dressurplatz an der Landeslehrstätte wurden 20 dreijährige und 21 vierjährige Reitponys vorgestellt.

Für das Finale, das morgen, Samstag, 22.08.2020, stattfindet konnten sich folgende Ponys qualifizieren:

Bei den dreijährigen stand heute die Siegerstute aus Höven vorn, St.Pr.A. Damentanz K (v. Dimension AT-FS Champion de Luxe, Z.u.Bes. Hermann Koopmeiners, Cappeln), die von Linda Boller vorgestellt wurde, sie siegten mit der Gesamtnote 8,4. Ihr folgte mit der Note 8,2 die 2. Reservesiegerin aus Höven, St.Pr.A. Catwalk E (v. Charivari-Colano, Z.u.Bes. Hildegard Ellers, Emstek), die ebenfalls von Linda Boller geritten wurde. Platz drei ging an die Siegerstute aus Ostfriesland St.Pr.A. Phelicia W (v. Cosmopolitan D-Black Delight, Z.u.Bes. Beate Wedermann, Wangerland), in deren Sattel Louisa Wedermann saß, sie erhielt die Note von 8,1. Wiederum mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf dem vierten Platz stand Chilli San (v. HET Golden Dream-Black Dancer, Z. Sonja u. Jürgen Sander, Varel), die Wenke Kraus vorstellte. Platz fünf erreichten Mister Spock (v. Centauro's Midas-Dow Jones, Z. Manfred Nordmann, Saterland) mit seiner Reiterin Karen Welz sowie Juliette (v. Cosmopolitan D-Victorias Chirac, Z. Gisela Wehrmeister, Wardenburg) unter Maike Mende, beide Ponys erreichten die Note 7,9.

FOTO: Damentanz K gewinnt die Qualifikation bei den dreijährigen Reitponys (M. Oellrich-Overesch)

21.08.2020

Nominierung zu den Bundeschamionaten 2020

Nominierung zu den Bundeschamionaten 2020

Während die fünf- und sechsjährigen Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsponys sich zu den Bundeschampionaten qualifizieren müssen, werden die drei- und vierjährigen Reitponys seitens der Körkommission im Rahmen des Turniers in Vechta am 21. und 22. August auf dem Gelände der Landeslehrstätte nominiert.

Die erste Prüfung für die vierjährigen Reitponys beginnt am Freitag, 21.08., um 08.00 Uhr, es sind 21 Ponys genannt worden. Die Dreijährigen beginnen um 10.30 Uhr, hier gehen 18 Ponys an den Start.

Für die Championate qualifizieren sich jeweils die besten sechs Ponys. Die Championate finden am Samstag, 22.08., für die dreijährigen Reitponys um 09.30 Uhr, für die Vierjährigen um 10.30 Uhr statt.

Die zu den Bundeschampionaten nominierten Ponys werden am Samstag auf unserer hompage veröffentlicht. Die Reiter/innen werden gebeten, die Ponys umgehend bei der FN zu nennen, da der Meldeschluss zu den Bundeschampionaten in Warendorf am 24.08.2020 ist (es werden keine Nachnennungen akzeptiert, es wird auch nicht hinterher telefoniert, die Zeit ist zu knapp).

Das Pferdestammbuch Weser-Ems kann 16 Ponys für die vier Bundeschampionate (dreijährige Stuten und Wallache, dreijährige Hengste, vierjährige Stuten und Wallache, vierjährige Hengste) nominieren, hinzu kommen die letztjährigen Medaillenträger, die ohne dieses Turnier genannt werden können. Es handelt sich um Neverland WE (v. FS Numero Uno-Champus K, Z.Reinhard Kramer, Lathen, Bes. Danica Duen, Bad Oeynhausen), Carpe Diem WE (v. Charivari-Viktoria’s Colano, Z. Hildegard Ellers, Emstek, Bes. und Reiterin Tanja Fischer, Emstek) und Masterpiece WE (v. Movie Star-Halifax, Z., Bes. und Reiterin Mareike Mimberg).

Zu dem Turnier in Vechta sind 300 Zuschauer erlaubt, die sich strikt an das Hygienekonzept des Turniers zu halten haben! Es ist (wie nun schon fast üblich) ein Anwesenheitsnachweis auszufüllen und abzugeben, zu finden unter:http://rv-vechta.de/wp-content/uploads/2020/08/Anwesenheitsnachweis-Besucher.pdf

FOTO: Bundeschampionats-Bronzemedaillenträger Neverland WE (M. Oellrich-Overesch)

18.08.2020

Qualifizierte Weser-Ems-Ponys zu den Bundeschampionaten 2020

Qualifizierte Weser-Ems-Ponys zu den Bundeschampionaten 2020

Die Bundeschampionate 2020 finden in diesem Jahr an zwei Wochenenden statt. Die Spring- und Vielseitigkeitsponys starten vom 26. - 30. August, die Dressur- und Reitponys vom 02. - 06. September in Warendorf. Z.Zt. sind keine Zuschauer, keine Ausstellungen etc. erlaubt, wer als "Begleitperson" mitfahren darf, steht ebenfalls noch nicht fest, da im Moment in Westfalen maximal 300 Zuschauer an Veranstaltungen teilnehmen dürfen.

In der Tabelle finden Sie die Weser-Ems-Ponys, die sich bereits qualifizieren konnten. Die drei- und vierjährigen Reitponys werden seitens der Körkommission anlässlich des Turniers in Vechta vom 20. - 23.08. nominiert.

FOTO: Bronzemedaillengewinner Cooper County WE mit Julia Coldewey 2019 in Warendorf (M. Oellrich-Overesch)

04.08.2020

04.08.2020

Geschäftsstelle

Liebe Züchterinnen und Züchter,

Marita Pundsack ist vom 03. August 2020 bis 14. August 2020 im Urlaub.

Daher ist die Geschäftsstelle am

Montag, 03. August 2020
Freitag, 07. August 2020
Montag, 10. August 2020 und am
Freitag, 14. August 2020

nicht besetzt.

Nachrichten bitte per Email an brinkhus.christiane@pferdestammbuch.com oder auf den Anrufbeantworter.

31.07.2020

Michael Coordes feiert seinen 50. Geburtstag

Michael Coordes feiert seinen 50. Geburtstag

Michael Coordes feiert seinen 50. Geburtstag

Unser amtierender Rassesprecher für die Deutschen Classic-Ponys und ehemaliger Delegierter für den Bezirk Ostfriesland, Michael Coordes, Aurich feiert heute seinen 50. Geburtstag.

Michael Coordes ist seit 2001 zusammen mit seiner Frau Heike (Tochter von Johannes Janssen) Mitglied im Pferdestammbuch Weser-Ems.

Auch auf nationaler Ebene ist Michael Coordes für die Deutschen Classic Ponys unterwegs, er ist Presse- und Öffentlichkeitswart der IG Deutsches Classic Pony.

Aufgrund seiner immer sehr sachlichen, ruhigen und ausgleichenden Art wurde er zudem in das Schiedsgericht des Pferdestammbuchs gewählt.

Auf sein (und das seiner Frau) züchterisches Konto gehen mittlerweile rund 30 Deutsche Classic-Fohlen, dazu gehören u.a. die Staatsprämienstuten Rising Sun (v. Bajan v. Clus), Larissa (v. Bajan v. Clus, die 2015 mit der FN-Bundesprämie ausgezeichnet wurde, Lara C (v Jo-Co’s KC Coyne Connection), sie war 2016 Reservesiegerstute der Weser-Ems-Elitestutenschau, und Bailey C (v. Japser). 2018 gewann Ella C (v. Keno) das Weser-Ems-Fohlenchampionat.„Nebenbei“ ist er mit seiner ganzen Familie aktiv in der Zucht seines Schwiegervaters Johannes Janssen eingebunden, deren Zuchtprodukte er mit auf den Schauen vorstellt.

2013 erhielt Michael mit seiner Frau zusammen die Verbandsplakette als Auszeichnung für seine züchterischen Erfolge und sein ehrenamtliches Engagement.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen alles Gute (sowie weiterhin das angenehme Engagement im Pferdestammbuch)!!!

FOTO: Michael Coordes auf dem Fohlenchampionat 2018 (M. Oellrich-Overesch)

31.07.2020

Ergebnis der Stutenleistungsprüfung in Vechta 2020

Ergebnis der Stutenleistungsprüfung in Vechta 2020

Die Stutenleistungsprüfung fand für die kleineren Stuten vor dem Wagen statt. In dieser Disziplin traten acht Stuten an. Die Dartmoor-Stute St.Pr.A. VA Ruby II beendete sie mit der Gesamtnote von 8,5, sie war 2019 Reservesiegerin auf der Weser-Ems-elitestutenschau.

Die größeren Stuten wurden unter dem Sattel vorgestellt, hier waren 24 Stuten am Start. Die Dt. Reitpony-Stute St.Pr.St. KWD Rauschbeere WE lag mit der Gesamtnote von 8,23 vorn, gefolgt von St.Pr.A. Damentanz K (8,13) und St.Pr.A. Ramina E (7,95).

In der Tabelle finden Sie die Ergebnisse.

FOTO: Dartmoor-Stute St.Pr.A. VA Ruby II (M. Oellrich-Overesch)

30.07.2020

Ergebnis der Hengstleistungsprüfung in Vechta 2020

Ergebnis der Hengstleistungsprüfung in Vechta 2020

Am 30.07.2020 fand in Vechta die Hengstleistungsprüfung für kleine Hengste statt. Vier Hengste stellten sich den Richtern. Mit dem besten Ergebnis kehrte der Shetland-Hengst Dajas Otto nach Hause zurück. In der Tabelle finden Sie die Ergebnisse.

FOTO: Dajas Otto (M. Oellrich-Overesch)

30.07.2020

St.Pr.St. Amity vom Findling wird Siegerstute in Westfalen

St.Pr.St. Amity vom Findling wird Siegerstute in Westfalen

Westfälischer Kleinpferdetag 2020

Am letzten Samstag, 25.07.2020, fand in Münster-Handorf der westfälsiche Kleinpferdetag statt.

Siegerstute bei den Shetland-Ponys wurde die aus Weser-Ems stammende Rappstute Amity vom Findling (v. Baron v. Shetland-Skerry vom Geldersoord, Z. Andreas Nowack, Bissendorf). Sie erhielt zudem die Auszeichnung mit der Staatsprämie.

Bei den Fjord-Stuten stand die Herko WE-Tochter St.Pr.St. Hevin vorn.

Siegerstutfohlen der Fjords wurde die Cavall-Tochter Cosima, bei den Welsh Bs wurde ein Best August-Sohn Reservesieger - beide Fohlen wurden mit der Goldprämie ausgezeichnet.

FOTO: Shetland-Siegerstute Amity vom Findling (Vera Johanshon)

29.07.2020