Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Henning Müller wird der Niedersächsische Staatsehrenpreis verliehen

Henning Müller wird der Niedersächsische Staatsehrenpreis verliehen

11.10.2017

Henning Müller, Westerstede, erhielt heute aus der Hand des niedersächsischen Landwirtschaftsministers Christian Meyer den niedersächsischen Staatsehrenpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht.

Henning Müller ist seit seinem 10. Lebensjahr Mitglied im Pferdestammbuch Weser-Ems (also seit 33 Jahren). Seine Eltern legten den Grundstein für die erfolgreiche Shetland-Zucht, die auf dem seit ca. 1850 in Familienbesitz stehenden Betriebes geführt wird, das Präfix "Weshorns" trägt und von Henning Müller stetig weiterentwickelt wurde.

Von 1999 bis 2003 war Henning Müller stellvertretender Rassevertreter, seit 2013 fungiert er als Rassevertreter für die Shetland-Ponys beim Pferdestammbuch Weser-Ems. Bei der IG-Shetland war er seit 1996 stellvertretender Vorsitzender der Regionalgruppe Weser-Ems, seit 2013 ist er ihr 1. Vorsitzender. Nach 10 Jahren als Mitorganisator wurde Henning Müller 2013 Organisator des Shetty-Sporttages in Bekhausen. Als Sprecher und Moderator ist er auch in anderen Verbänden und Organisationen tätig.

Auf sein züchterisches Konto gehen neun gekörte Hengste (Inoscha, Harvey, Ian Mac Fa, Weshorns Hersko, Siegerhengst 2008 und HLP-Sieger 2009 Weshorns Harvel, Siegerhengst 2016 Weshorns Imo, Weshorns Ibo, Weshorns Ilo und Weshorns Ignaz), 11 Staatsprämienstuten und neun Verbandsprämienstuten. Auf der internationalen Shetland-Schau 2008 in Redefin konnte er mit dem später gekörten Weshorns Ignaz das Siegerfohlen der Shetland-Colored präsentieren. Mit Weshorns Fadora gelang ihm der Gesamt-Sieg sowohl bei der 2. als auch bei der 3. Norddeutschen Stutenschau. Auf den Weser-Ems-Elitestutenschauen konnte er mit St.Pr.St. Mira, St.Pr./El.St.. Kiwa, St.Pr.St. Weshorns Kiku, Verb.Pr.A. Weshorns Lotta und Verb.Pr.A.Weshorns Kiba die jeweilige Siegerstute stellen, mit St.Pr./El.St.Mirka und St.Pr.St. Weshorns Fadora die Reservesiegerinnen. Verb.Pr.St. Weshorns Milena erhielt 2015 auf der FN-Bundesschau in Padenstedt die FN-Bundesprämie verliehen. Meist waren die Hengste bw. Stuten schon als Fohlen auf dem Weser-Ems-Fohlenchampionat erfolgreich, so verließen Weshorns Kiba, Weshorns Mika und Weshorns Ibo als Champions den Veranstaltungsplatz, in diesem Jahr war es Weshorns Hannes, der die Schärpe nach Hause trug.

Seine Ponys sind mittlerweile in vielen Ländern zu Hause, so in Polen, Italien, der Schweiz und Südkorea sowie in nahezu ganz Deutschland sind Weshorns-Shetlandponys zu finden.

2011 wurde Henning Müller die Verbandsplakette des Pferdestammbuchs Weser-Ems verliehen, 2017 folgt der niedersächsische Staatsehrenpreis!

FOTO: v.l.:  Christian Meyer (niedersächsischer Landwirtschaftsminister), Henning Müller, Weshorns Milena, Weshorns Hannes, Pascal, Mirka, Henning Müller sen., Lisa Müller (M. Oellrich-Overesch)