Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Tuigpaard

Herkunft
Niederlande

Größe
Stuten mindestens 158 cm bei Eintragung
Hengste mindestens 160 cm bei Eintragung

Farben
alle Farben, keine Schecken

Gebäude
Kopf
ein wohlgeformter Kopf mit gerader Linie, wohlgeformten Kiefer- und Backenknochen bei guter Ganaschenfreiheit und mit viel Ausdruck

Körper
hochangesetzte Halsung mit guter Länge, zum Kopf hin verjüngt bei schöner Biegung; große schräge Schulter, ausgeprägter Widerrist; Körper im Rechteckformat bei guter Tiefe und Rippung, geschwungene Oberlinie, kräftige Rückenpartie und Verbindung, die Hinterhand mit langer, leicht geneigter Kruppe und hoch getragenem Schweif, der Körper ist allgemein gut bemuskelt und vermittelt den Eindruck eines edlen, trockenen und durchgezüchteten Pferdes

Fundament
korrekt; langer, gut bemuskelter Unterarm bzw. Unterschenkel, gute Ellenbogenfreiheit, klare Sehnen und gut ausgeprägte Gelenke, mittellange Fesseln, harte, gut geformte Hufe mit viel Platz zwischen den Trachten.
Fehlstellungen sind unerwünscht.

Bewegungsablauf
guter Raumgriff und Takt mit freier, hoher Bewegung aus den korrekten Vorderbeinen, getragen von viel Schub aus den aktiv unter den Körper fussenden Hinterbeinen, mit natürlicher Aufrichtung der Vorder-hand

Einsatzmöglichkeiten Das Tuigpaard ist für den Einsatz als Kutschpferd auf höchstem Schau-Niveau gezüchtet.

Besondere Merkmale
Die Selektion nach Geno- und Phänotyp ist auf die Ver-wendung als nobles, edles und ausdrucksvolles Kutsch-pferd ausgelegt, mit einem Körperbau und Bewegungs-ablauf, der eine lange Verwendungsdauer ermöglicht und einer leistungsbereiten und leistungswilligen Persönlichkeit, daher ein gutes Temperament, Härte, Ausdauer, Intelligenz und Gesundheit

Foto. Tuigpaarden-Stute Kora